VBV Trofaiach/WSV Eisenerz Volleyball
                                         40trofaiach     40eisenerz     40stmk     40askoe     40oevv     40stvv     40cev     40fivb

Damen

2. Meister Playoff Viertelfinale, Bericht von volleynet.at: Trofaiach/Eisenerz ringt Graz nieder! Die SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz bleibt im Rennen um den Einzug ins Semifinale der Austrian Volley League Women. Die Obersteirerinnen gewann das ORF Sport+-Livespiel in der Bluebox-Arena gegen die Damen des UVC Holding Graz in ungemein dramatischen 131 Minuten mit 3:2 (25:16, 26:28, 30:28, 26:28, 15:12) und stellten in der "Best-of-3"-Serie auf 1:1. Somit muss am Samstag ein drittes Duell die Entscheidung bringen. Die Grazerinnen haben erneut Heimrecht! Die Partie war nach einem einseitigen ersten Satz an Spannung kaum zu überbieten. Trofaiach/Eisenerz kam immer wieder nach Rückständen zurück, lag u. a. im zweiten Durchgang mit 20:24 und im dritten mit 21:24 im Hintertreffen. Im vierten Satz konnten Sophie Wallner und Co. zwei Matchbälle nicht nutzen. Nach dem 2:2-Ausgleich der Grazerinnen schien das Momentum im fünften Satz zunächst auf ihrer Seite (7:4), doch erneut schlug Trofaiach/Eisenerz zurück und verwertete schließlich den insgesamt vierten Matchball! Stimmen ORF Sport+ Ursula Ehrhart (Topscorerin Graz): "Wir haben uns deutlich mehr erwartet und gedacht, dass wir mit dem Heimvorteil im Rücken besser spielen. Es ist ein Rückschlag, aber ich bin für Samstag guter Dinge." Eva Dumphart (Graz): "Es ist natürlich sehr bitter, wenn man einen so harten Kampf verliert. Wir waren lange zu passiv und haben uns das Leben selbst schwer gemacht. Ich hake diese schlechte Leistung ab, und bin zuversichtlich, dass wir es schaffen." Sophie Wallner (Trofaiach/Eisenerz): "Die Erleichterung ist sehr groß. Wir haben gewusst, dass wir eine Chance haben. Jetzt ist alles möglich. Graz bleibt zwar der Favorit, aber wir haben nichts zu verlieren!" Matthias Pack (Trainer Trofaiach/Eisenerz): "Ich bin von der Leistung nicht überrascht. Wir sind eine gute Mannschaft und konnten heuer schon öfter überraschen. Ich erwarte mir am Samstag ein Duell auf Augenhöhe. Graz hat vielleicht den Vorteil eines größeren, sehr kompakten Kaders." 01.03.: UVC Holding Graz - SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz 2:3 (16:25, 28:26, 28:30, 28:26, 12:15) Topscorerinnen: EHRHART 16, DUMPHART 11, VOGLER 11 bzw. GENSLAK 22, WALLNER 14, SCHÖTTL 12

1. März 2017-MPO Viertelfinale Spiel 2: Trofaiach/Eisenerz ringt Graz nieder!


1. März 2017-MPO Viertelfinale Spiel 2: Trofaiach/Eisenerz ringt Graz nieder!
Steirerderby gegen UVC Graz in Trofaiach
Österreichisches Cup-Semifinale
Österreichisches Cup-Semifinale
118 sec.
Views: 477
 
Unsere Partner
180rse  180herzbergland 180allianz 180giwog 180hoppala
120stwtrofaiach 120praebichl 120kelag
Ihr Partner für Wärme und Energie
120pendl 120propeller
120muenze 120lh 120stueckelschwaiger 120plastoseal swietelsky logo